13. Februar 2020 /

Konstruktionswettbewerb mit der Firma ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Auch dieses Wintersemester boten das IKTD und die Firma ANDREAS STIHL AG & Co. KG eine Bachelor-Projektarbeit der besonderen Art an. Zum dritten Mal in Folge traten Studierende des fünften Fachsemesters der Bachelorstudiengänge Maschinenbau, Mechatronik, Fahrzeug- und Motorentechnik sowie Technologiemanagement in Form eines Konstruktionswettbewerbs gegeneinander an. Aufgabenstellung war dabei die Neuentwicklung eines Akku-Geräts für Outdoor Anwendungen „rund um‘s Haus“.

Die Studierenden sollten innerhalb der Projektarbeit neben fachlichen Kenntnissen insbesondere das wissenschaftliche Arbeiten und die Grundlagen des Projektmanagements erlernen. Unterstützt wurden die interdisziplinären Projektteams von jeweils einem wissenschaftlichen Mitarbeiter des IKTDs und den Vertretern der Firma STIHL.

Ablauf der Projektarbeit:

Im Zuge der Bachelor-Projektarbeit führten die Studierenden in Teams von 5 – 6 Teilnehmenden eine ausgiebige Recherche durch. Hierbei wurden sowohl mögliche Tätigkeiten „rund um‘s Haus“ wie auch geeignete Märkte analysiert, um Produktvisionen zu erstellen. Mithilfe verschiedener Methoden und Kreativitätstechniken entwickelten die Studierenden schrittweise und in regelmäßiger Absprache mit den Firmenvertretern Produktkonzepte, bis hin zu ersten Prototypen. Eine Abschlussveranstaltung im Hause STIHL, bei der die Studierenden ihre Ergebnisse vor unterschiedlichen Fachbereichen präsentieren konnten, und die Prämierung des Siegerteams, haben diese Projektarbeit erfolgreich abgerundet.

Insgesamt war die Projektarbeit ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und Mitwirkenden für das Engagement und die Zusammenarbeit und freuen uns auf zukünftige Konstruktionswettbewerbe.

Zum Seitenanfang